1.BA: „Die Rolle der Medien in Europa”

IMG_2456Es hat mich gefreut, unsere zahlreichen Bundesbrüder und Bekannten einmal zu einem, auf den ersten Blick thematisch etwas weiter weg gelegenen 1. Burschenschaftlichen Abend eingeladen zu haben. Meines Erachtens nach wurde relativ schnell klar, dass das breit gefasste Thema der „Rolle der Medien in Europa” doch gar nicht so weit weg liegt. Prof. Friedrichsen hat ausführlich verdeutlicht, warum sie den Rang eines Grundpfeilers der Demokratie, der „vierten” Gewalt o.Ä. einnehmen. Hiermit ist es für unsere Burschenschaft Ghibellinia natürlich notwendig, sich die Fragen zu stellen, die Prof. Friedrichsen am 21. Mai zur Genüge aufgezeigt hat. Wie werden verschiedene Realitäten geschaffen, wer ist dafür verantwortlich? Ist es möglich, sich in Europa auf ein einheitliches Medium wie z.B. einen Fernsehsender oder ein Printprodukt zu einigen? Welche Auswirkung hat die digitale Transformation auf das Mediensystem und die Wirtschaft? Wie und wo wird in Zukunft Wertschöpfung stattfinden? Es wird sicher nicht leicht, Antworten auf diese Fragen zu finden. Doch ein wichtiger erster Schritt ist, dass sie gestellt werden müssen und jeder selbst sich Gedanken hierzu macht. Freundlicherweise hat Prof. Friedrichsen uns zum Abschluss zwei seiner Lektüren für das Haus bereitgestellt.

Philipp Schmitt Z!x