Autoren-Archive: thto

Wie jedes Jahr in der Adventszeit versammelten sich auch dieses Jahr am 8.  Dezember wieder zahlreiche Ghibellinen auf unserem Haus zur Weihnachtskneipe. Munter wurde auch an diesem Tag wieder gesungen und gelacht, es herrschte gute Stimmung und der ein oder andere hatte die Gelegenheit, sich auch mit Bundesbrüdern, die er länger nicht gesehen hatte, bei einem kühlen Bier zu unterhalten.

Programmlicher Höhepunkt des Abends war diesmal die Festrede unseres Gastes Harald Kirchner. Als politischer Redakteur des SWR Fernsehens war dieser bestens geeignet für das Thema der Rede: „Regieren am Bürger vorbei – wie bürgernah ist die Politik in Deutschland?“ Eindrucksvoll machte er auf die Unterschiede in Politik und auch dem politischen Interesse in der Bevölkerung zwischen heute und früher aufmerksam. Tatsache sei, dass der Großteil der Wählerschaft sich immer mehr von den aktuellen Geschehnissen in der Politik distanziere. ... weiterlesen

Zum letzten Novemberwochenende konnten wir weit über dreißig Teilnehmer auf  unserer Hütte zu unserer Fußgängerrallye begrüßen. Angereist sind unsere Gäste am Freitagabend nicht nur aus dem Raum Stuttgart, sondern auch aus dem schönen Braunschweig und Aachen. Nach einer kräftigen Stärkung der Ankömmlinge mit einer ordentlichen Portion Wurstsalat wurde die Menge in kleinere Gruppen aufgeteilt. Es galt sogleich einen Gruppennamen zu finden und die ersten Punkte bei einem Quiz zur deutschen Geschichte, aktueller Bundespolitik und zum akademischen Fechten zu sammeln. Weitere Aufgaben waren der Bau eines Kartenhauses, und das Balancieren und Schätzen von
Gegenständen.

... weiterlesen

Willkommene Abwechslungen zum Studium boten Anfang des Semesters der Besuch der Bowlingarena in Feuerbach, unser Ausflug zur Kartbahn in Gärtringen und das Kleinfeldspiel in der Fellbacher Fußballhalle.  Das  Bowlingzentrum besuchten wir zu elft. Zum Kartrennen traten 13 Bundesbrüder und Gäste an und mit acht Hausbewohnern und Aktiven konnten wir uns 60 Minuten lang auf das Runde und das Eckige konzentrieren. Veranstaltungen wie diese bieten eine gute Gelegenheit, sich auch über das häusliche Zusammenwohnen hinaus besser kennen zu lernen und den Zusammenhalt zu festigen. Die Aktiven möchten sich auch bei der Altherrenschaft herzlich bedanken, die hier und da einen finanziellen Zuschuss beisteuerte.

In diesem Semester trafen wir uns nicht wie am gewohnten Freitag, sondern alle samstags am 21. Oktober auf unserem schönen Ghibellinienhaus, um den Semesterbeginn gebührend zu feiern. Neben den Burschen und Alten Herren waren vor allem auch viele unserer neuen Hausgäste, in unseren kleinen Kneipe vertreten. Der erste Höhepunkt des Offizes war sicherlich die Antrittsrede unseres neuen Sprechers Vincent Krein Z!. Er machte uns das kommende Semester schmackhaft und ging vor allem auf das Thema Bitcoins ein, dem wir später im Semester auch noch einen Burschenschaftlichen Abend widmen wollen. Den zweiten Höhepunkt bildete die Übergabe des Fuxenbandes an unseren jüngsten Aktiven Jonathan, den wir bereits am ersten Convent aufgenommen hatten. Auch unser Altherrenvorsitzender Bundesbruder Sterkel Z! ließ es sich nicht nehmen, den neuen Fux und auch die Hausbewohner zu begrüßen. Im Anschluss an das Offiz konnte wieder ein vorzügliches Kneipessen genossen werden, ehe Bundesbruder Mades Z! im Inoffiz die Zügel in der Hand hielt. Zu später Stunde beschlossen wir, dass eine Hochkneipe genau das Richtige sei, um den Abend schön ausklingen zu lassen.

Die Bundestagswahl 2017 steht im September an und daher diskutierten wir am 5. Juli mit den Stuttgarter Direktkandidaten im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf unserem Verbindungshaus. Hierzu waren Interessierte herzlich einladen. Bei der angeregten Diskussion waren folgende Vertreter Ihrer Partei anwesend:

Dr. Anna Christmann Bündnis 90/ Die Grünen Stuttgart II
Dr. Michael Jantzer SPD Stuttgart II
Dr. Stefan Kaufmann CDU Stuttgart I
Dr. Dirk Spaniel AFD Stuttgart I
Dipl.-Oec. Volker Weil FDP Stuttgart II

Die Moderation übernahm unser Bundesbruder Dr.-Ing. Rainer Nann. ... weiterlesen

Voller Tatendrang bestiegen wir zum 1. Mai, dem Gründungstag unserer Gemeinschaft, die Höhen des Hohenstaufens nahe Göppingen. Am 1. Mai 1862 gründeten hier, auf den Burgruinen der Staufer, die ersten drei Ghibellinen unseren Lebensbund. Bei durchwachsenen Wetterbedingungen traten wir in den Morgenstunden die Wanderung vom Bahnhof Göppingen aus an. Unterwegs stärkten wir uns nochmals am Bergfuße, bevor wir den spärlich befestigten Weg an die Spitze antraten.

Am Gipfelkreuz angekommen hielt unser Fuxmajor eine Rede über unser Auftreten und unsere Arbeit als Burschenschaft, und wie wir dadurch von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Anschließend rief dieser nochmals dazu auf, an den Werten festzuhalten, die einen Burschenschafter ausmachen. Abgerundet wurde unsere Wanderung von einem Mittagessen in der Gaststätte auf dem Hohenstaufen.

Für den 6. Juli 2016 erhielten wir die Einladung, auf der Mitgliederversammlung der Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart e. V. eine Urkunde entgegenzunehmen, denn unsere Burschenschaft Ghibellinia ist nun seit 50 Jahren Mitglied dieser Vereinigung. Unser Bundesbruder Hubert Grosser, der schon seit Jahren mit den Freunden der Universität Stuttgart in Kontakt ist, nahm die Urkunde aus den Händen des ersten Vorsitzenden Dr. Denner, Vorstandsvorsitzender der Robert Bosch GmbH, entgegen. Der Ghibellinenbezug zu dem Verein ist sehr eng. Die Stipendien und Preise, die die Freunde an Studenten, Doktoranten und Wissenschaftler vergeben, werden alle von der Otto-Fahr-Stiftung zur Verfügung gestellt. Unser Bundesbruder Otto Fahr (1892-1969), Ghibelline seit dem Wintersemester 1911/12, hat einen großen Teil seines  Vermögens in eine Stiftung eingebracht, die die Universität Stuttgart aktiv unterstützt. Auch im Olympiajahr sei daran erinnert, dass unser Bundesbruder Fahr 1912 die olymische Silbermedaille in Stockholm in der Disziplin 100 Meter Rückenschwimmen errungen hat.

... weiterlesen

Es referierte zum Thema "Die Region Stuttgart im Wettbewerb der europäischen Metropolen - Perspektiven des Wirtschaftsstandorts" Dipl.-Ing. Thomas Bopp, freier Architekt und Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart. Als solcher konnte er uns einen detaillierten Einblick zur wirtschaftlichen Lage Stuttgarts geben, untermauert mit zahlreichen Fakten und veranschaulicht durch Vergleiche. Zum Beispiel konnte man auf diesem Wege erfahren, dass das BIP der Region Stuttgart höher als das von Ungarn ist und dass der hohe verbliebene Anteil der Fabriken eine Ursache dafür ist.

... weiterlesen

Erstmals seit langem fand am Samstag, den 25.06.2016 ein Sommerfest der Ghibellinen auf der Hütte statt. Zwar waren kleinere Schauer angekündigt, doch am Abend zuvor hatte es bereits so sehr geregnet, dass kaum mehr Regenwolken übrig blieben. Und selbst diese konnten das freudige Beisammensein kaum trüben - im Gegenteil, denn so blieb die drückende Hitze der Vortage aus.

 

... weiterlesen

Nach einer Unterbrechung von vier Semestern fand am 15. Juni wieder einmal das Turnier um den Billardpokal in der Kurt-Kress-Stube statt. Acht Bundesbrüder nahmen am Wettbewerb teil, der zunächst in zwei Vierergruppen ausgetragen wurde. Im Laufe des Abends gesellten sich auch einige Zaungäste zu den Teilnehmern. Für das leibliche Wohl sorgte der gut bestückte Grill auf der Terrasse. Der gelungene Abend fand in gemütlicher Runde einen geselligen Abschluss.