Billardkönig des Sommersemesters gekrönt

Bereits im Halbfinale des Turniers stand fest, dass sich ein neuer Sieger auf dem Wanderpokal verewigen würde, denn allen vier verbliebenen Spielern war zuvor noch nie ein Turniersieg geglückt. Bei dem zum 14. Male ausgetragenen sportlichen Wettkampf konnten sich schließlich die beiden Füxe Stefan Eberhardt und Alexander Wick nach Gruppenphase und den KO-Runden die Finalteilnahme erstreiten. Das Endspiel lebte von seiner Spannung und Alex erspielte sich zunächst einen Vorteil. Er musste schließlich nur noch die schwarze Kugel in die Seitentasche versenken. Doch dies misslang denkbar knapp. Stefan wusste diese kleine Schwäche auszunutzen und krönte seine guten Leistungen des Abends mit seinem ersten Turniersieg. Die Stimmung unter den elf Teilnehmern war sehr gut und so wurde der Pokal vom Sieger noch mit Bier gefüllt und man ließ den Abend in der Kurt-Kress-Stube des Ghibellinenhauses gemütlich ausklingen.