Das ist Burschenschaft heute

255720_10150237317364113_6979733_nBlinder Konservativismus und Traditionalismus, starre Fixierung auf vergangene Zeiten und veraltete Denkweisen entsprechen nicht dem Selbstverständnis unserer Burschenschaft und liegen uns fern.

Burschenschaften sind aus dem Gedanken des Fortschritts entstanden. Die Forderung nach Freiheit, Demokratie, Einheit, Verfassungsstaatlichkeit und Menschenrechten haben die Studenten zusammengeführt und durch gemeinsame Ziele zu einer starken Gruppierung erhoben. Burschenschaften sind durch den Willen etwas zu ändern aktiv und bedeutend geworden. Viele Forderungen der burschenschaftlichen Bewegung des 19. Jahrhunderts finden sich heutzutage im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wieder und sind das Fundament unserer Gesellschaft. Nationalfarben und Nationalhymne der Bundesrepublik gehen auf die Ursprünge der burschenschaftlichen Bewegung zurück, die sich nach wie vor als Träger und Bewahrer des demokratischen Gedankens sieht.

Teile der Ziele der burschenschaftlichen Bewegung werden heutzutage in unserem Land immer wieder bedroht. Beispielsweise ersticken Bürokratismus und stellenweise politische Realitätsferne die Demokratie. Intransparente Freihandelsabkommen werden hinter dem Rücken der Bürger ausgekungelt und immer stärkere Forderungen nach Sicherheit drohen grundlegende Freiheitsrechte zu beschneiden. Deshalb ist das Eintreten für die burschenschaftlichen Ideale heute wichtiger denn je.

Urburschenschaft Fahne
Die Fahne der Urburschenschaft in Jena 1815 mit ihren Farben rot-schwarz-rot

Die Grundsätze der Ghibellinia orientieren sich an den urburschenschaftlichen Werten und Idealen. Diese Werte sind zeitlos, sie gelten heute wie damals und wurden auf dem Wartburgfest 1817, bei dem die Burschenschaften erstmals öffentlich in Erscheinung traten, formuliert und seitens der Studentenschaft gefordert:

  • Freiheit der Person
  • Gleichheit vor dem Gesetz
  • Glaubens- und Gewissensfreiheit
  • Meinungs- und Pressefreiheit

Die Besinnung auf diese bewährten Ideale, die Ihren Ursprung in der Aufklärung und der französischen Revolution haben, schränkt uns in keiner Weise ein, fortschrittlich ausgerichtet zu sein und die Zukunft aktiv mitgestalten zu können. Im Gegenteil: Diese Werte sollen in der heutigen, stürmischen, schnellen und medial durchsetzten Zeit ein Anhaltspunkt und ein Leitbild sein.