Veranstaltung

Die Bundestagswahl 2017 steht im September an und daher diskutierten wir am 5. Juli mit den Stuttgarter Direktkandidaten im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf unserem Verbindungshaus. Hierzu waren Interessierte herzlich einladen. Bei der angeregten Diskussion waren folgende Vertreter Ihrer Partei anwesend:

Dr. Anna Christmann Bündnis 90/ Die Grünen Stuttgart II
Dr. Michael Jantzer SPD Stuttgart II
Dr. Stefan Kaufmann CDU Stuttgart I
Dr. Dirk Spaniel AFD Stuttgart I
Dipl.-Oec. Volker Weil FDP Stuttgart II

Die Moderation übernahm unser Bundesbruder Dr.-Ing. Rainer Nann. ... weiterlesen

60 Jahre, 60 Bundesbrüder, ca. 60 geschriebene Couleurkarten und 8 Fässer Bier - das ist die Bilanz unserer großartigen Kreuzkneipe anlässlich des Jubiläums unseres Freundschaftsverhältnisses mit der Braunschweiger B! Alemannia. In ausgelassener und äußerst freundschaftlich geprägter Stimmung feierten unsere Bundesbrüder am vergangenen Samstag dieses Jubiläum und ihr persönliches Wiedersehen mit zahlreichen Freunden aus allen Ecken der Bundesrepublik. Insbesondere die Reden beider Sprecher unterstrichen den feierlichen Charakter und die besondere Beziehung zwischen unserer Ghibellinia und der Braunschweiger B! Alemannia.

Unser Sprecher, Jonas Kratschmann, ging in seiner Rede zuerst auf die gemeinsamen Erlebnisse ein, die die Mitglieder der Alemannia und Ghibellinia verbindet. Diese reichen zurück zur Zusammenarbeit im Bauernbund in den 20er Jahren über den Austausch von Bundesbrüdern nach dem Freundschaftsvertrag 1956 bis hin zu zahlreichen Geschichten, die rund um die alljährliche gemeinsame Fußgängerrallye auf der Schwäbischen Alb entstanden sind. In den 60 Jahren Freundschaftsbund haben wir viel voneinander gelernt und für diesen Zweck beispielsweise 1995 das Sitz- und Rederecht auf den Conventen des jeweils anderen Bundes eingeführt. Scherzhaft fügte der Sprecher hinzu, dass einer unserer gemeinsamen Nenner doch die Vorliebe für gutes Essen und mittelmäßiges Bier sei. ... weiterlesen

Die Gründung ist geschafft – und wir Ghibellinen sind Teil des neuen burschenschaftlichen Dachverbands. Die burschenschaftlichen Inhalte des Gründungswochenendes standen dabei unter dem Leitmotiv „Gestern – Heute – Morgen“ und zeigten auf, wofür Burschenschaft heute steht.

Die Feierlichkeiten rund um die Gründung der ADB begannen am Freitagabend mit dem Totengedenken („Gestern“) vor der grünen Tanne, an dem alle 27 Gründungsburschenschaften mit Fahne Chargierten. Die Trauerrede von Verbandsbruder Nöding, die auch seine im Auslandseinsatz gefallenen Kameraden thematisierte, war emotional und ergreifend. Sie sorgte im Anschluss noch für reichlich Stoff zur Diskussion. Im Anschluss an die Trauerrede und eine Schweigeminute erfolgte die Ausrufung der Allgemeinen Deutschen Burschenschaft. Die Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller präsentierte zudem das Schwert und die Fahne, die von den Urburschen auf die Wartburg getragen worden waren. Im Anschluss trafen sich alle angereisten Ghibellinen zum gemeinsamen Abendessen im „Zum Sack“ in der Altstadt und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

gcg_gerbs-21Der Samstag wurde den Verhandlungen und den ersten Abstimmungen im neuen Verband gewidmet. Er repräsentierte den Themenblock „Heute“, der die wichtigsten Grundpfeiler der ADB auf den Weg brachte. Unter anderem wurde die Verfassung einstimmig verabschiedet und die Saarbrücker Burschenschaft Germania zur ersten Vorsitzenden des neuen Dachverbands gewählt. Leider erwies sich der Tagungsraum als zu klein, sodass nicht alle Zuschauer Platz fanden. Die am Vorabend neu angefertigten Stimmschilder der B! Ghibellinia erfüllten ihren Dienst sehr gut. Nach den Verhandlungen blieb noch Zeit, im Kreis der Verbandsbrüder zu Diskutieren und das eine oder andere Bier zu genießen.

... weiterlesen

Semesterbeginn mit Hissen der Fahne gefeiert

Pünktlich am Montag um 7:30 Uhr begannen wir das neue Semester mit dem Hissen der Ghibellinenfahne und dem Singen unseres Farbenlieds bei gerade aufgehender Sonne.

Im Anschluss gab es Weißwürste, dank derer wir mit gut gefülltem Magen in den ersten Vorlesungstag starten konnten. Wir freuen uns auf das Wintersemester 2016/2017 mit all seinen Veranstaltungen.

Am zweiten Julifreitag fand wieder einmal ein Tanzabend des Gelben Kreises auf unserem Haus in der Birkenwaldstraße 40 statt. Zwei Damen der Akademischen Verbindung Leibnitz hatten erneut zum Friesentanz geladen. Einige Aktive unserer Ghibellinia nahmen die Möglichkeit wahr und übten sich beispielsweise im Diskofox mit ihren Tanzpartnerinnen. Für eine Erfrischung an der Theke war ebenfalls gesorgt. Auch wenn die Runde an diesem Freitag nicht so groß war wie bei den letzten Veranstaltungen des Gelben Kreises, so genossen doch alle Teilnehmer den Abend bei Tanz und netten Gesprächen an der Theke.

Es referierte zum Thema "Die Region Stuttgart im Wettbewerb der europäischen Metropolen - Perspektiven des Wirtschaftsstandorts" Dipl.-Ing. Thomas Bopp, freier Architekt und Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart. Als solcher konnte er uns einen detaillierten Einblick zur wirtschaftlichen Lage Stuttgarts geben, untermauert mit zahlreichen Fakten und veranschaulicht durch Vergleiche. Zum Beispiel konnte man auf diesem Wege erfahren, dass das BIP der Region Stuttgart höher als das von Ungarn ist und dass der hohe verbliebene Anteil der Fabriken eine Ursache dafür ist.

... weiterlesen

Erstmals seit langem fand am Samstag, den 25.06.2016 ein Sommerfest der Ghibellinen auf der Hütte statt. Zwar waren kleinere Schauer angekündigt, doch am Abend zuvor hatte es bereits so sehr geregnet, dass kaum mehr Regenwolken übrig blieben. Und selbst diese konnten das freudige Beisammensein kaum trüben - im Gegenteil, denn so blieb die drückende Hitze der Vortage aus.

 

... weiterlesen

Nach einer Unterbrechung von vier Semestern fand am 15. Juni wieder einmal das Turnier um den Billardpokal in der Kurt-Kress-Stube statt. Acht Bundesbrüder nahmen am Wettbewerb teil, der zunächst in zwei Vierergruppen ausgetragen wurde. Im Laufe des Abends gesellten sich auch einige Zaungäste zu den Teilnehmern. Für das leibliche Wohl sorgte der gut bestückte Grill auf der Terrasse. Der gelungene Abend fand in gemütlicher Runde einen geselligen Abschluss.

Bereits im vergangenen Semester durften wir einige Flieger der Flugsportgruppe Hanns Klemm e.V. bei uns auf dem Haus empfangen. Der Verein ist nach unserem Bundesbruder und bekannten Flugzeugbauer Hanns Klemm (1885-1961) benannt und restauriert alte Klemm-Flugzeuge oder baut sie zum Teil komplett neu auf. Im Rahmen des Burschenschaftlichen Abends im Wintersemester überreichten uns die Mitglieder des Vereins interessante Unterlagen zur Fliegergruppe, worüber wir uns sehr freuten. Zudem folgte vor einem halben Jahr eine Einladung der Flugsportgruppe in ihr Vereinsheim.

... weiterlesen