„Die Hütte der Löwen“ – Ein Alb-Wochenende

Zur mit großer Vorfreude erwarteten Fußgängerrallye der Aktivitas konnten wir Ghibellinen wieder sieben Bundesbrüder der Alemannia aus Braunschweig und vier Verbandsbrüder der Alania aus Aachen auf der Hermann-Kiderlen-Hütte in Traifelberg begrüßen. Nach dem Essen am Freitagabend wurden die Teilnehmer in fünf Gruppen eingeteilt und erspielten sich die ersten Punkte im großen Saal der Hütte. Die Organisationsmannschaft, bestehend aus den Siegern des letzten Jahres, hatte sich im Vorfeld interessante und unterhaltsame Wettkämpfe ausgedacht, um am Ende des Wochenendes die beste Gruppe 2016 ausrufen zu können.

Am Samstagmorgen wurden die Mitstreiter dann losgeschickt und traten ihre Rallye nach dem Aushändigen einer Mappe mit Tagesaufgaben und  eines Verpflegungspakets mit wichtigen Accessoires an. Das Wetter spielte uns zwar einen kleinen Streich, da es häufig regnete, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Improvisationskunst eines angehenden Ingenieurs wog beispielsweise den vermeintlichen Nachteil schlechten Schuhwerks auf. Und das Kneipp-Kuren mit frischem Bachwasser von der Alb zeitigt bisweilen eine gesundheitsfördernde Wirkung. Davon überzeugten sich drei andere Bundesbrüder. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, erneuten sportlichen Wettkämpfen und weiteren Kilometern rund um Traifelberg fanden die Fußgänger schließlich bei Anbruch der Dunkelheit und auch noch später zurück auf die Hütte. Nach einer erfrischenden Dusche und dem gemeinsamen Abendessen gaben die einzelnen Gruppen ihre Errungenschaften des Tages zum besten. Die Organisationsmannschaft kürte schließlich die verdienten Sieger. Der Samstag klang danach ebenso feucht-fröhlich aus, wie er tagsüber verlaufen war.

Die Organisatoren bedankten sich abschließend bei den Teilnehmern und wünschten allen 31 Mitstreitern am Sonntag eine gute Heimreise. Die Vorfreude auf das kommende Wintersemester steigt angesichts der Rallye 2017 bei allen schon wieder.