Schlagwort-Archive: Burschenschaft

Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Burschentag 2017 war eine überaus gelungene Veranstaltung, an der sich alle teilnehmenden Ghibellinen – Aktive, Alte Herren und Gäste der Ghibellinia – erfreuten. Das von der Vorsitzenden, der Saarbrücker Burschenschaft Germania, erarbeitete ausgewogene und interessante Programm der Verbandstagung erstreckte sich vom Donnerstagnachmittag am 28. September bis hin zum Sonntagmittag am 1. Oktober. Die Stimmung unter den 27 ADB-Mitgliedsbünden, die allesamt Vertreter entsandt hatten, war sehr harmonisch und überaus respektvoll. Gerade im Vergleich zu den Burschentagen unmittelbar vor unserem Austritt aus der Deutschen Burschenschaft 2013 muss das konstruktive Arbeitsklima und das stets ehrenhafte Verhalten aller Verbandsbrüder untereinander hervorgehoben werden. Als ein kleiner Wermutstropfen darf allerdings nicht unerwähnt bleiben, dass die Veranstalter auf größere Beteiligung gehofft hatten. Dass die Teilnehmerzahl des letztjährigen Gründungsburschentags nicht ganz erreicht werden würde, war zwar allen klar. Dennoch spiegelt auch die Mannstärke unserer Ghibellinia die Diskrepanz zum letzten Jahr wider. Insofern kann man heute schon allen ADB-Burschenschaftern die Teilnahme am Burschentag 2018 nur empfehlen.

Für den Donnerstagnachmittag stand eine Kranzniederlegung am Burschenschaftsdenkmal in Eisenach auf dem Plan. Nach einer Begehung des Denkmals und einem erfrischenden thüringischen Bier im Berghotel direkt daneben fuhr unsere Ghibellinendelegation zum eigentlichen Tagungsort nach Jena weiter. Dort stand für den Abend das Totengedenken an der Grünen Tanne an – an dem Ort, wo 1815 die Urburschenschaft von Jenaer Studenten gegründet worden war. Die Grüne Tanne beherbergt im Erdgeschoss eine Kneipe und in den oberen Stockwerken die Verbindungsräume der Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller. Dort ließen wir aktiven Ghibellinen anschließend den Anreisetag gemeinsam mit unseren Freundschaftsbrüdern der Aachener Burschenschaft Alania und weiteren Verbandsbrüdern ausklingen.

... weiterlesen

Jörg Armbruster wird dieses Sommersemester einen Burschenschaftlichen Vortragsabend zum Syrienkonflikt auf unserem Hause halten. Herrn Armbruster, bis 2012 Korrespondent der ARD für den Nahen und Mittleren Osten, konnte unser Sprecher als Referent für dieses Semester gewinnen. Hierauf verwies unser Sprecher mit einleitenden Worten an unserer Semesterantrittskneipe.

... weiterlesen

PhilAls ich das Studium zum Wintersemester 13/14 in Stuttgart angefangen habe, hatte ich Glück, dass mich ein Freund für die ersten 2 Monate bei sich in Ludwigsburg wohnen ließ. Ich habe ihm versprochen, dass ich direkt an meinem 18. Geburtstag ausziehe und er seine Wohnung für sich und seine Freundin allein hat.

Sehr direkt bin ich auf die Zimmeranzeige in der Birkenwaldstraße gestoßen – 400m entfernt von meinem Studienstandort. ... weiterlesen

Zum Tag der Deutschen Einheit sind 20° in Stuttgart vorhergesagt.
Zum Tag der Deutschen Einheit sind 20° in Stuttgart vorhergesagt.

Vor 25 Jahren ist die Mauer zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Unrechtsstaat in der sowjetischen Besatzungszone geöffnet worden. Heute möchten wir besonders an diejenigen erinnern, die damals für die Freiheit gekämpft haben. Sie setzten einen Meilenstein in der Geschichte, so dass wir uns heute in Europa freizügig bewegen können.

Die Einheit unseres Landes ist besonders für uns Burschenschafter ein wertvolles Gut. In den vergangenen 200 Jahren wurde viel an unserer Einheit, an unseren Rechten und an unserer Freiheit gerüttelt. Immer wieder traten Burschenschafter dafür ein diese so zu Formen, das wir in Frieden und Freiheit leben können. So schrieb zum Beispiel der Bonner Burschenschafter Hoffmann von Fallersleben das Lied der Deutschen, von dem wir heute die dritte Strophe als Nationalhymne nutzen.

... weiterlesen